Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   · Suchen + finden
 · EnEV ab 2016
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
EnEV-Nachweis für neu geplantes Nichtwohngebäude führen, mit Heizwärmeerzeugung durch Gasbrennwert-
therme und elektrischer Luft/Wasser Wärmepumpe

.
Kurzinfo:
Es handelt sich in diesem Praxisbeispiel um ein neu zu errichtendes Nichtwohngebäude. Die Heizwärme im Gebäude wird über eine elektrische Wärmepumpe (WP) aufgrund von Luft/Wasser und einer Gasbrennwerttherme gemeinsam erzeugt (parallel). Die Planungsdaten umfassen Informationen zur Leistung – Bivalenz-Temperatur, einschließlich Deckungsgrad usw. Die über die Heizlastberechnung ermittelte Nennwärmeleistung stimmt nicht mit der Erzeugerleistung aus der Normenreihe DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) überein, was aus der Sicht der Fragestellerin auch nicht verwunderlich sei. Laut DIN V 18599 sind (soweit bekannt) die Planungsdaten für die Berechnung des EnEV-Nachweises einzugeben. Dann würde sich jedoch ein Belastungsgrad über 1 ergeben. Dies sei laut DIN V 18599 nicht zulässig.

Überlegungen zur Fragestellung: Da die Nennwärmeleistung, bzw. deren Grundlage mit den Normen DIN V 18599 und der DIN 12831 (Heizungsanlagen in Gebäuden - Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast) unterschiedlich ermittelt werden, kämen in diesem Kontext stets abweichende Ergebnissen zustande. Das Teillastverhalten von Wärmepumpen ist eine wesentliche Größe und stark von der Nennleistung, dem Gerät und der Nutzung abhängig. Das Projekt könnte man nur hinreichend korrekt an die Planungsrealität annähern und auch EnEV konform abbilden, wenn man die geplanten Leistungen der Wärmeerzeuger im Verhältnis hochskaliert und mit den anlagenspezifischen Daten (nicht hochskaliert, deshalb fehlerbehaftet) abbildet.

Fragen: Welche Möglichkeiten bestehen, für das vorliegende Praxisbeispiel die bivalente Wärmeerzeugereinheit für den EnEV-Nachweis mit den vorliegenden Planungsdaten EnEV-konform unter Bezug auf die DIN V 18599 abzubilden?

Antwort: 22.06.2017 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV-Nachweis für neu geplantes Nichtwohngebäude führen, mit Heizwärmeerzeugung durch Gasbrennwerttherme und elektrischer Luft/Wasser Wärmepumpe

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: Energieeinsparverordnung, EnEV, 2014, 2016, Neubau, neu, bauen, planen, bauen, Nichtwohngebäude, NWG, Nichtwohnbau, Heizung, Anlage, Heizungsanlage, Heizwärme, Erzeugung, erzeugen, Heizwärmerzeuger, Heizwärmeerzeugung, Gas, Brennwert, Therme, Gasbrennwerttherme, Wärmepumpe, WP, Luft, Wasser, Luft/Wasser, Gebäude, elektrisch, Planung, Leistung, Daten, Planungsdaten, Bivalenz, Temperatur, Bivalenz-Temperatur, Bivalenztemperatur, Deckungsgrad, Deckung, decken, Heizlast, Berechnung, berechnen, Heizlastberechnung, Nennwärmeleitung, Nennwärme, Erzeugerleitung, Erzeuger, DIV, V, 18599, Energetische, Bewertung, EnEV-Nachweis, Nachweis, nachweisen, Belastungsgrad, Norm, 12831, Normen-Heizlast, Ergebnis, Teillast, Verhalten, Teillast-Verhalten, Nennleistung, Gerät, anlagenspezifisch, abbilden

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart