Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014 und Energieausweis: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Nachrüstpflicht nach EnEV 2014 für zwei Heizkessel Baujahr 1986, für Wohnbestand einer Liegenschaft

.
Kurzinfo:
In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um den Wohnbestand einer Liegenschaft. Diese wird über zwei installierte Heizkessel – beide Baujahr 1986 - versorgt, mit jeweils rund 350 Kilowatt (KW) Leistung. Gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) § 10 (Nachrüstung bei Anlagen und Gebäuden) darf man alte Heizkessel unter bestimmten Bedingungen nach Ablauf von 30 Jahren nicht mehr betreiben, wenn die Kesselleistung höchstens 400 KW beträgt. Im vorliegenden Praxisbeispiel wäre ein Austausch der Kessel – wenn man sie einzeln betrachtet - notwendig. Es stellt sich die Frage, ob man als Kesselleistung nicht die Summe der Einzelleistungen (Wärmeerzeugungsanlage der Liegenschaft) ansehen kann. Dann dürfte man die Kessel (als Einheit betrachtet) weiter betrieben, weil die Kesselleistung mit 700 KW unter die Ausnahmen fällt.
Kann man diese Problematik analog zur Inspektions-Pflicht für Klimaanlage betrachten – siehe EnEV 2014 § 12 (Energetische Inspektion von Klimaanlagen) und § 15 (Anlagen der Kühl- und Raumlufttechnik)? Die Einzelleistungen der Kälteanlage werden addiert (Splitanlagen) und deshalb liegt der Kältebedarf in der Regel über 12 KW. Als Folge greift die energetische Inspektion nach EnEV 2014 § 12. Es stellt sich die Frage in wieweit diese Überlegungen zu der Austauch-Pflicht der Kessel zulässig ist.

Fragen: Ist es zulässig die Leistungen der beiden Heizkessel, die die Wohngebäude der Liegenschaft versorgen, zu addieren und darauf beruhend die Ausnahme zu begründen, d.h. dass man die Kessel nicht außer Betrieb nehmen muss nach EnEV § 10?

Antwort: 21.10.2016 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Nachrüstpflicht nach EnEV 2014 für zwei Heizkessel Baujahr 1986, für Wohnbestand einer Liegenschaft

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: Energieeinsparverordnung, EnEV, 2014, §, 10, Nachrüstung, Anlage, Gebäude, Bestand, Baubestand, Heizung, Anlagentechnik, Pflicht, Sanierung, Verbot, Betrieb, betrieben, Nachrüstpflicht, Heizkessel, 30, Jahre, alt, Liegenschaft, Wohnbestand, Baujahr, 1986, Kesselleistung, Leitung, NT-Kesse, Niedertemperatur-Heizkessel, Brennwertkessel, Austausch, Kesselaustausch, Wärmeerzeugungsanlage, Ausnahme, analog, Inspektion, Klimaanlage, Einzelleistung, Lebensdauer, Wirtschaftlichkeit, Brennstoff, gasförmig, Gas, flüssig, Sanierungspflicht, Klimaschutz,

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart