Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
Bestimmung von PSI-Werten für einen detaillierten Wärmebrücken- bzw. Gleichwertigkeits-Nachweis der Wärmebrücken nach DIN 4108 Beiblatt 2 für Fenster

.
Kurzinfo:
Ein Planer soll für ein neues Wohnhaus den EnEV-Nachweis sowie den Nachweis für den KfW-Förderantrag als KfW-Effizienzhaus führen und plant auch die Gebäudetechnik. Für die eingeplanten Kunststoff-Fenster soll der Fachmann einen detaillierten Wärmebrücken-Nachweis im Sinne der EnEV 2014 führen. Dabei muss er auch den längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten (Psi-Wert) für die Fensteranschlüsse berechnen. Dabei stellt sich die Frage, wie er im Sinne des Beiblatts 2 (Planungs- und Ausführungsbeispiele) der DIN 4108 (Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Wärmebrücken) vorgehen sollte.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Wärmebrücke, Nachweis, nachweisen, Wärmebrückennachweis, Wärmebrücken-Nachweis, Gleichwertigkeit, Gleichwertigkeitsnachweis, DIN, 4108, Beiblatt, 2, Planungsbeispiel, Ausführungsbeispiel, planen, ausführen, Wärmeschutz, Gebäudehülle, Neubau, zu, errichten, planen, bauen, Wohnbau, Wohngebäude, KfW, Effizienzhaus, Förderung, KfW-Förderung, Antrag, Förderantrag, Gebäudetechnik, Fenster, Kunststoff, Kunststoff-Fenster, längenbezogen, Wärmedurchgangskoeffizient, Psi-Wert, Fensteranschluss, Fensterblock, Rahmen, Stärke, Rahmenstärke, Brüstung, Wärmeübergangswiderstand, U-Wert, gesamt, ISO, 10077, 10211, Wärmetechnisches, Verhalten, äquivalent, Lamda-Wert, Wärmebrückenverlust, Anschuss, Dämmung, Dämmwert, dämmen, Temperatur,

Auftrag: Ein Planer hat den Auftrag erhalten für ein neu zu errichtendes Wohnhaus den EnEV-Nachweis sowie den Nachweis für den KfW-Förderantrag als KfW-Effizienzhaus zu führen. Desgleichen soll er für das Haus auch die Gebäudetechnik planen.

Praxis: Es handelt sich um ein neu zu bauendes Wohngebäude mit Kunststofffenstern.
Für diese soll unser Fragesteller einen detaillierten Wärmebrücken-Nachweis im Sinne der EnEV 2014 führen. Dabei muss er auch den längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten (Psi-Wert) für die Fensteranschlüsse berechnen.
Das Beiblatt 2 (Wärmebrücken - Planungs- und Ausführungsbeispiele) zur DIN 4108 (Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden) erlaubt bei der Berechnung von Fensteranschlüssen die vereinfachte Verwendung eines "Fensterblocks" (Rahmenstärke 70mm, Lambda-Wert von 0,13 W/mK). Mit diesem Wärmeübergangswiderstand entspricht dies einem U-Wert von ca. 1,4 W/(m²k) für das gesamte Fenster.

Probleme: In der Praxis ergeben sich verschiedene Rahmenstärken für die Fenster mit verschiedenen Materialien, bzw. realen U-Werten für die Fenster welche nach DIN EN ISO 10077 (Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen - Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten), Teil 1 (Allgemeines) errechnet werden.
Auch erweist es sich aus der Sicht unseres Fragestellers als problematisch, für die Berechnung des Wärmebrückennachweises die thermischen Daten für den Fensterblock zu bestimmen.

Fragen: Ist es zulässig, beim Berechnen von Fensteranschlüssen nach der Vereinfachung in Beiblatt 2, DIN 4108, den U-Window zur Berechnung des äquivalenten Lambda-Wertes für den "Fensterblock" einzusetzen, auch wenn es sich nicht um eine Holzfenster handelt? Ist der äquivalente Lambda-Wert für den Ersatzfensterblock mit der realen Breite aus dem Detail des Bauteilanschluss für den Fensterblock zu bestimmen? Ist es alternativ zulässig das komplette Fenster mit den thermischen Werten in der Wärmebrückenberechnung einzusetzen?

Antwort: 26.04.2015 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Bestimmung von PSI-Werten für einen detaillierten Wärmebrücken- bzw. Gleichwertigkeits-Nachweis der Wärmebrücken nach DIN 4108 Beiblatt 2 für Fenster

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart