Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014 und Energieausweis: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Gemeinsamen Nachweis für ein Areal von 13 Nichtwohn-
gebäuden erstellen auf der Grundlage der einzeln ausgestellten Verbrauchsausweise für die Gebäude

.
Kurzinfo:
Ein Diplomingenieur hat mit seinem Büro für einen sehr potenten Kunden und für dessen Areal 13 Verbrauchsausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) erstellt. Nun fragt dieser an, ob es möglich wäre für das gesamte Areal als Campus (bzw. Liegenschaft) einen Energieausweis zu erstellen. Die Planer wollen diesen Auftrag
gerne erfüllen. Es stell sich die Frage ob es für dieses Vorhaben eine Kategorie oder Energieskala gibt, die die Planer heranziehen könnten. Dieser Auftraggeber verwendet ausschließlich regenerative Energien. Es stellt sich die Frage, inwieweit in diesem Fall eine gemeinsame Aussage über den energetischen Standard des Areals anhand eines passenden Ausweises möglich ist.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Ausweis, Verbrauchsausweis, Verbrauch, Energie, gemeinsam, Energieverbrauch, Gebäudekomplex, Bestand, Baubestand, Komplex, Areal, Liegenschaft, Gebäude-Areal, 13, Gebäude, Immobilie, Büro, Bürogebäude, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Bank, Geldinstitut, Kantine, Cafeteria, Mitarbeiter, Büromitarbeiter, Großküche, Speisesaal, Strom, Stromverbrauch, Strommix, erneuerbar, Energie, regenerativ, ausschließlich, Blockheizkraftwerk, BHKW, Nachweis, CO2, Emission, Bekanntmachung, BMWi, BMUB, Primärenergiefaktor, fp, Aussteller, Ersteller, ökologischer, Fußabdruck, Marketing, Instrument

Auftrag: Ein Diplomingenieur hat mit seinem Büro für einen sehr potenten Kunden und für dessen Areal 13 Verbrauchsausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) erstellt. Nun fragt dieser an, ob es möglich wäre für das gesamte Areal als Campus (bzw. Liegenschaft) einen Energieausweis zu erstellen.

Praxis + Probleme:

Gebäude-Areal: Es handelt sich um einen Gebäudekomplex, bzw. Gebäude-Areal mit insgesamt 13 Bauten. Sie werden hauptsächlich als Büroimmobilien genutzt. Zum Areal gehört auch eine große Bank, jedoch keine Wohnungen. Ein Gebäude umfasst auch eine große Kantine für die Büromitarbeiter mit einer dauerhaft besetzten Großküche und Speisesaal.

Anlagentechnik: Der Auftraggeber verwendet ausschließlich regenerative Energien in diesem Areal – die er teils selbst produziert (durch Einsatz von Blockheizkraftwerken BHKW) und teilweise von externen Energielieferanten bezieht (zertifizierter Strom aus Wasserkraft mit Primärenergiefaktor (fp) von 0,00. Der Primärenergiefaktor des Wärmelieferanten (für BHKW) beträgt 0,00 mit Ausweis.
Energieverbrauch: Für alle 13 Bauten sind die Ausweise für Fernwärme und Strom jeweils für jedes einzelne Gebäude vorhanden, teilweise umgerechnet.

Energie-Nachweis für Areal: Der Kunde wünscht für sein Areal eine gemeinsame Einstufung der Gebäudes – eine komplette energetische Wertung und einen gemeinsamen Nachweis für den energetischen Standard. Dieses könnte Ausweis sein oder der Nachweis, dass das Gebäude CO2-neutral betrieben wird. (Schlagwort wäre beispielsweise „CO2 frei“). Es stellt sich die Frage ob es eine Begrifflichkeit gibt, die anerkannt wird oder sich im Umlauf befindet. Möglicherweise können die Planer eine Begrifflichkeit aus den Zielsetzungen der EU oder deren Programme entnehmen.

Fragen: Die Planer möchten einen Verbrauchsausweis für das gesamte Gebäude-Areal ausstellen. Können sie zu dafür auf passende Vorlagen zurückgreifen? Gibt es Energieskalen oder Ähnliches für die Energetische Bewertung von Gebäude-Arealen, bzw. Liegenschaften? Gibt es hier Kategorisierungen für Areale, um hier einen Vergleichswert zu ziehen? Gibt es mit den Zielsetzungen der EU und den CO2 Zielvorgaben und wenn welche?

Antwort: 20.04.2015 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Gemeinsamen Nachweis für ein Areal von 13 Nichtwohngebäuden erstellen auf der Grundlage der einzeln ausgestellten Verbrauchsausweise für die Gebäude

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart