Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014 und Energieausweis: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
Mehrfamilienhaus mit unbeheiztem Raum unter Spitzdach: Wärmeangebende Gebäudehülle und beheiztes Bauvolumen vor und nach Dachsanierung berechnen

.
Kurzinfo:
Es handelt sich um ein bestehendes Mehrfamilienhaus. Der Dachraum unter dem Spitzdach ist unbeheizt und nur mit Pfannen nach außen abgedichtet. Im Bestand verläuft die wärmeabgebende Hüllfläche des Gebäudes über dem Drempel und die oberste Geschossdecke. Durch die Veränderung der Hüllfläche vor und nach der energetischen Sanierung ändert sich das beheizte Bauvolumen des Hauses. Der Spitzboden ist jedoch sowohl vor als auch nach der Sanierung unbeheizt. Der Energieberater fragt sich ob er den unbeheizten Spitzboden - der vor der Sanierung nur mit Dachpfannen nach außen abgegrenzt ist und nach der Sanierung eine komplett gedämmt Dachfläche hat - mit die wärmeumfassende Hüllfläche einbeziehen könnte.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Bestand, Baubestand, Altbau, Wohngebäude, Wohnbau, Wohnungsbau, Wohnhaus, Haus, Mehrfamilienhaus, MFH, Spitzdach, unbeheizt, Sanierung, sanieren, energetisch, Hüllfläche, wärmeabgebende, Gebäudehülle, Dach, Dachsanierung, Wärmeverlust, Einsparung, einsparen, Energiekosten, Baumaßnahme, Pfanne, abgedichtet, ungedämmt, keine, Dämmung, oberste, Geschossdecke, Decke, Systemgrenze, Drempel, Dachfläche, Spitzboden, Volumen, Bauvolumen, beheizt, berechnen, berücksichtigen, Nachweis, EnEV-Nachweis, EnEV-Berechnung, DIN, V, 18599, energetische, Bewertung, Gebäude, Bemaßung, Regel, Bemaßungsregel, beheizt, Raum, Räume, Vorgaben,

Auftrag: Ein Energieberater hat den Auftrag erhalten für ein Mehrfamilienhaus im Bestand die Wärmeverluste durch die Gebäudehülle vor und nach der Sanierung des Daches zu berechnen sowie die voraussichtliche Einsparung der Energiekosten durch die anstehenden Baumaßnahmen.

Praxis: Es handelt sich um ein bestehendes Mehrfamilienhaus. Der Dachraum unter dem Spitzdach ist unbeheizt und nur mit Pfannen nach außen abgedichtet.
Im Bestand verläuft die wärmeabgebende Hüllfläche des Gebäudes über dem Drempel und die oberste Geschossdecke.
Nach der Sanierung wird die wärmeabgebende Hüllfläche des Wohnhauses durch die sanierte Dachfläche nach außen begrenzt.

Probleme: Durch die Veränderung der Hüllfläche vor und nach der energetischen Sanierung ändert sich das beheizte Bauvolumen des Hauses. Der Spitzboden ist jedoch sowohl vor als auch nach der Sanierung unbeheizt. Der Energieberater fragt sich ob er den unbeheizten Spitzboden - der vor der Sanierung nur mit Dachpfannen nach außen abgegrenzt ist und nach der Sanierung eine komplett gedämmt Dachfläche hat - mit die wärmeumfassende Hüllfläche einbeziehen könnte.

Fragen: Wie werden das beheizte Volumen und die wärmeabgebende Gebäudehüllfläche vor und nach der Sanierung des Wohngebäudes berechnet? Wie wird die veränderte Gebäudehülle in den EnEV-Berechnungen berücksichtigt?

Antwort: 22.03.2015 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Mehrfamilienhaus mit unbeheiztem Raum unter Spitzdach: Wärmeangebende Gebäudehülle und beheiztes Bauvolumen vor und nach Dachsanierung berechnen

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart