Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
Anlagentechnik für KfW-70-Effizienzhaus mit Photovoltaik
 - ohne thermische Solaranlage - im Nachweis
nach EnEV und EEWärmeG berücksichtigen

.
Kurzinfo:
Eine Diplomingenieurin soll für ein neues Wohnhaus – welches den KfW70 Effizienzhaus-Standard erfüllen soll – die Energiebilanz nach EnEV 2009 durchführen für den EnEV-Nachweis. Der Bauherr wünscht eine Photovoltaik (PV)-Anlage einzusetzen zur Heizungsunterstützung und zur Erwärmung des Trinkwassers. Er möchte für diese Zwecke keine thermische Solaranlage einsetzen. Das Wohngebäude soll einerseits die Anforderung an ein KfW70- Effizienzhaus erfüllen und andererseits auch die speziellen Randbedingungen für die Berechnung KfW-Effizienzhaus berücksichtigen. Es stellt sich die Frage, wie die Energiebilanz nach EnEV 2009 / 2014 berechnet wird und wie die entsprechenden Nachweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) geführt werden.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, 2014, Energieeinsparverordnung, EEWärmeG, 2011, Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, Neubau, neu, Wohnhaus, Haus, Wohngebäude, Wohnbau, Wohnungsbau, zu, errichten, KfW, Förderung, KfW-Förderung, Effizienzhaus, 70, KfW-70-Effizienzhaus, Heizung, Anlagentechnik, Photovoltaik, PV, Fotovoltaik, Fotovoltaik-Anlage, Heizungsunterstützung, Erwärmung, Trinkwasser, Trinkwassererwärmung, Gas, Brennwertkessel, Gas-Brennwertkessel, Biomasse, Einzelfeuerstätte, Wassertasche, Zentralheizung, Solarthermie, Solaranlage, Bilanz, Energiebilanz, Nachweis, EnEV-Nachweis, führen, Nutzungspflicht, erneuerbar, Energie, Solarenergie

Auftrag: Eine Diplomingenieurin soll für ein neu zu errichtendes Wohnhaus – welches den KfW70 Effizienzhaus-Standard erfüllen soll – die Energiebilanz nach EnEV 2009 durchführen für den EnEV-Nachweis.

Praxis: Der Bauherr wünscht eine Photovoltaik (PV)-Anlage einzusetzen zur Heizungsunterstützung und zur Erwärmung des Trinkwassers. Er möchte für diese Zwecke keine thermische Solaranlage einsetzen.
Die Heizung soll auf folgendem Konzept basieren:
• Heizwärmeerzeuger 1 ist ein Gas-Brennwertkessel.
• Heizwärmeerzeuger 2 ist eine Biomasse-Einzelfeuerstätte mit Wassertasche.
• Heizwärmeerzeuger 2 ist in die Zentralheizung eingebunden.
Der Bauherr möchte ausdrücklich keine Solarthermie (thermische Solaranlage) einsetzen, sondern nur eine PV-Anlage zur Stromerzeugung für seine Heizung und Trinkwassererwärmung. Als Zusatzheizung möchte er einen Elektro-Heizstab vorsehen.

Probleme: Der Wegfall der Solarthermie führt dazu, dass das Haus den KfW70-Standard nicht erfüllt und der entsprechende Nachweis auch nicht erbracht werden kann.
Nach der Erfahrung unserer Fragestellerin ist eine PV-Anlage mit der beschriebenen Anlagentechnik für ein KfW70-Effizienzhaus nur dann ausreichend, wenn der Biomasse-Einzelofen über 10 Prozent (%) bewertet wird. Es stellt sich die Frage ob noch eine andere Lösung möglich wäre.
Das Wohngebäude soll einerseits die Anforderung an ein KfW70- Effizienzhaus erfüllen und andererseits auch die speziellen Randbedingungen für die Berechnung KfW-Effizienzhaus berücksichtigen.

Fragen: Wie dürfen die Heizwärmeerzeuger in der Energiebilanz nach EnEV 2009 berücksichtigt werden bei einer Trinkwassererwärmung von 10 %? Ist es erlaubt in der Energiebilanz nach EnEV 2009 den Heizwärmeerzeuger 2 (Biomasse-Einzelfeuerstätte mit Wassertasche) mit 40 % Deckungsanteil rechnerisch anzusetzen bei einer Trinkwassererwärmung von 10 %? Wie gestaltet sich dieselbe Problematik bei der Energiebilanz nach EnEV 2014? Wie erfolgt der Nachweis für das Wohnhaus für die Erfüllung der Nutzungspflicht nach dem EEWärmeG 2011?

Antwort: 24.10.2014 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Anlagentechnik für KfW-70-Effizienzhaus mit Photovoltaik - ohne thermische Solaranlage - im Nachweis nach EnEV und EEWärmeG berücksichtigen
 

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart