Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Energieausweise für zwei bestehende Industriegebäude mit Logistikhallen ausstellen, die auf 8°C gekühlt werden

.
Kurzinfo:
Es handelt sich um zwei Lagerhallen (A) und (B), die sich in zwei verschiedenen Gebäuden (A) und (B) befinden. In der ersten Halle sind Umluft-Kühlgeräte unter der Decke installiert, welche die Halle bei Bedarf auf 8 °C abkühlen können. An der Decke sind auch Umluft-Heizgeräte montiert. Die Betriebsweise hängt davon ab, was für eine Ware in der Halle gelagert wird. Die zweite Halle wird auf ca. 8° C gekühlt. Hier sind keine Umluft-Heizgeräte vorhanden. Es stellt sich die Fragen, wie diese beiden Lagerhallen in der EnEV-2014-Bilanz für den Energieausweis berücksichtigt werden.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, §, 1, Zweck, Anwendungsbereich, Anwendung, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Industriebau, Industriegebäude, Halle, Lager, Lagerhalle, gekühlt, Kühlung, Umluft-Kühlgerät, Gerät, Kühlgerät, unter, Decke, Umluft-Heizgerät, Heizgerät, Heizung, Betriebsweise, bilanzieren, Bilanz, Energiebilanz, zonieren, Zone, Nutzung, Nutzungszone, Büro, Umkleiden, Personal, Beleuchtung, Anlagentechnik, Produktion, Produktionsprozess, Kühlung, nicht, berücksichtigen, betroffen, Gebäude, Anforderung,

Auftrag: Ein Diplomingenieur hat den Auftrag erhalten für zwei bestehende Industrie-Gebäude jeweils einen Energieausweis zu erstellen.

Praxis: Es handelt sich um zwei Lagerhallen (A) und (B), die sich in zwei verschiedenen Gebäuden (A) und (B) befinden.
Gebäude A umfasst die erste Lagerhalle (A) mit dem Kühlbereich. Das Gebäude erstreckt sich über zwei Geschosse. Im Erdgeschoss befinden sich die Halle mit dem Kühlbereich sowie weitere Bereiche für Toiletten, Entsorgung, Geräte- und Technik-Raum, Kälte-Maschinenraum und die Heizzentrale mit der Gasstation. Im Obergeschoss befinden sich die Büroräume, ein Pausenraum sowie die Umkleiden, Duschen und Toiletten für die Belegschaft.
Gebäude B umfasst die zweite Lagerhalle (B) sowie Toiletten.

Probleme: Halle A: In der ersten Halle sind Umluft-Kühlgeräte unter der Decke installiert, welche die Halle bei Bedarf auf 8 °C abkühlen können. An der Decke sind auch Umluft-Heizgeräte montiert. Die Betriebsweise hängt davon ab, was für eine Ware in der Halle gelagert wird.
Halle B: Die zweite Halle wird auf ca. 8° C gekühlt.
Hier sind keine Umluft-Heizgeräte vorhanden.

Fragen: Wie werden diese beiden Lagerhallen in der EnEV-2014-Bilanz für den Energieausweis berücksichtigt?

Antwort: 28.09.2014 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Energieausweise für zwei bestehende Industriegebäude mit Logistikhallen ausstellen, die auf 8°C gekühlt werden

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart