Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014 und Energieausweis: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   · EnEV ab 2016
 · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Ausstellung von Energieausweis für Bestand mit gemischter Nutzung: Büros, Seminarräume, Wohnen

.
Kurzinfo:
Eine Diplom-Ingenieurin hat den Auftrag erhalten für ein gemischt genutztes Bestandsgebäude einen Energieausweis zu erstellen, weil der Verkauf ansteht. Es handelt sich um ein Gewerbegebäude dessen Bauantrag ungefähr im Jahr 1981 eingereicht wurde. Es umfasst auch zwei Betriebswohnungen. Der Anteil der Wohnnutzung zum Anteil der Nichtwohnnutzung beläuft sich auf ca. 30 Prozent (%) zu 70%. Der Eigentümer wünscht einen Verbrauchs-Energieausweis. Bei den vorliegenden Verbrauchsdaten ist es nicht nachvollziehbar, welche Wärmemenge für welchen Gebäudeteil verbraucht wurde. Die Abrechnung erfolgte über die Umlage auf die jeweilige Fläche in Quadratmeter (m²). Der komplette Stromverbrauch für den Gewerbeteil wurde getrennt erfasst, jedoch nicht gesondert für die Beleuchtung. Es stellt sich die Frage welche Möglichkeiten zur Ausstellung von Energieausweisen in diesem Fall gelten.

|Aspekte  |Auftrag  |Praxis  |Probleme  |Fragen  |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Wohnbestand, Nichtwohnbestand, §, 22, Mischnutzung, gemischt, genutzt, Gebäude, Büro, Seminarraum, Wohnung, Bedarf, Energiebedarf, Verbrauch, Energieverbrauch, Energiebedarfsausweis, Energieverbrauchsausweis, Anteil, Wohnnutzung, Nichtwohnnutzung, Bagatellgrenze, Eigentümer, wünscht, Verbrauchsausweis, Abrechnungsdaten, Heizkosten, Wärmemenge, Gebäudeteil, Stromverbrauch, Strom, Beleuchtung, Gewerbeteil, Gewerbe, erfassen, getrennt, gemeinsam, Umlage, Fläche, Bauantrag, 1981

Auftrag: Eine Diplom-Ingenieurin hat den Auftrag erhalten für ein gemischt genutztes Bestandsgebäude einen Energieausweis zu erstellen, weil der Verkauf ansteht. Der Eigentümer wünscht die Ausstellung eines Verbrauchs-Energieausweises.

Praxis: Es handelt sich um ein Gewerbegebäude dessen Bauantrag ungefähr im Jahr 1981 eingereicht wurde. Es umfasst auch zwei Betriebswohnungen. Der Anteil der Wohnnutzung zum Anteil der Nichtwohnnutzung beläuft sich auf ca. 30 % zu 70 %. Der Gewerbeteil überwiegt also erheblich. Der Gebäudeteil mit den Betriebswohnungen ist vom Gebäudeteil mit Gewerbenutzung durch eine Brandwand getrennt. Diese beiden Teile verfügen jeweils über einen separaten Eingang. Der Gewerbeteil ist auch mit einer Klimaanlage ausgestattet. Er wurde bisher für Seminare sowie als Bürofläche genutzt. Die beiden Gebäudeteile werden über eine gemeinsame Heizung versorgt. Die Warmwasserversorgung erfolgt zum Teil über Elektro-Durchlauferhitzer. Der Eigentümer wünscht einen Verbrauchs-Energieausweis.

Probleme: Das Gebäude soll nun verkauft werden. Da es mitten in einem Gewerbegebiet liegt und die Wohneinheiten auch nur als Betriebswohnungen genehmigt sind, verkauft der Eigentümer diese Immobilie nur als Ganzes.
Bei den vorliegenden Verbrauchsdaten für die letzten Jahre ist es leider nicht nachvollziehbar, welche Wärmemenge für welche Nutzung, bzw. für welchen Gebäudeteil verbraucht wurde. Die Abrechnung erfolgte über die Umlage auf die jeweilige Fläche in Quadratmeter (m²). Der komplette Stromverbrauch für den Gewerbeteil wurde getrennt erfasst, jedoch nicht gesondert für die Beleuchtung.

Fragen: Welche Möglichkeit gibt es hier Energieausweise auszustellen? Sind in diesem Falle nur zwei einzelne Bedarfsausweise erlaubt? Wie ist die Heizung in diesem Fall anzusetzen? Ist es nach EnEV 2014 zulässig einen gemeinsamen Verbrauchsausweis für alle Gebäudeteile zu erstellen oder muss man in diesem Fall zwei Verbrauchsausweise – d.h. für jeden einzelnen Gebäudeteil - ausstellen? Wie ist im Falle von Verbrauchsausweisen der Stromverbrauch der Durchlauferhitzer zu erfassen und im Energieausweis anzugeben?

Antwort: 21.05.2014 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Ausstellung von Energieausweis für Bestand mit gemischter Nutzung: Büros, Seminarräume, Wohnen

Wollen Sie den Premium-Zugang kennenlernen?
Über 800 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie als Abonnent in unserem Premium-Bereich.
Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten.
->
Premium-Zugang: Informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart